Timelapse Videos direkt aus Ihrer Olympus OM-D oder PEN

Heute zeige ich einmal ein Timelapse Video in der blauen Stunde vom „Wien bei Nacht – Langzeitfotografie“ Workshop diesen Freitag.

Das Video kann direkt in der Olympus OM-D bzw. Pen aus Einzelbildern gerendert werden. Zuvor gibt man die Anzahl der Aufnahmen, das Zeitintervall für die Einzelaufnahmen (werden zusätzlich zum fertigen Video auf der SD-Karte abgelegt), die Start-Verzögerungszeit und Videoparameter wie Auflösung und Bildrate an (z.B. FullHD und 15fps) an.

Die Einzelaufnahmen können als RAW + JPG gespeichert werden. Wichtig ist dabei, dass man das Seitenverhältnis 16:9 vorab einstellt und JPG unbedingt mitfotografiert, auch wenn man die RAWs vielleicht später verwenden will, um am PC/MAC das Timelapse Video zusammenzustellen. Wenn man nämlich nur im RAW-Format aufnimmt, wird das Video, das die OM-D/Pen direkt out of cam rendern kann, immer im Formatverhältnis 4:3 wiedergegeben. Wer die RAWs nicht benötigt, kann ausnahmsweise „smile“-Emoticon nur JPG (am besten LSF = Large Super Fine = geringste Kompression) einstellen um weniger Speicherplatz auf der SD-Karte zu belegen.

Das gezeigte Video dauert 30 Sekunden und wurde mit 400 Aufnahmen mit 1sec. Intervallzeit in FullHD und 15fps erstellt.