,

Update für Adobe Lightroom Mobile

Quelle: Profifoto


Ein neuer RAW-HDR-Aufnahme-Modus für iOS und Android zählt zu den neuen Funktionen, die Adobe im Zuge eines Updates in die Lightroom Mobile App integriert hat.
Die App zur Fotobearbeitung verfügt jetzt über den neuen RAW-HDR-Capture Modus, mit dem sich Aufnahmen mit einem Dynamikbereich machen lassen, wie sie bisher nur mit DSLR oder den spiegellosen Systemkameras zu realisieren waren.
Der neue HDR-Modus in Lightroom Mobile ist ab sofort kostenlos mit den aktuellen Updates verfügbar.  Im HDR-Modus nimmt  die Kamera drei DNG-Dateien auf, die dann automatisch innerhalb der App ausgerichtet, zusammengeführt, de-gosthed und per Tonemapping aufeinander abgestimmt werden. So entsteht ein 32-Bit-Gleitpunkt-DNG mit allen Vorzügen einer HDR- sowie einer RAW-Aufnahme. Die Verarbeitung nutzt dieselben Algorithmen in derselben Qualität, wie sie innerhalb der HDR-Technologie von Adobe Camera Raw und Lightroom zu finden ist.
Früher musste für HDR Aufnahmen entweder eine DSLR oder eine spiegellose Kamera verwendet werden, mit denen mehrere Belichtungen aufgenommen wurden, um sie dann später am Computer mit Programmen wie Photoshop, Adobe Camera Raw oder Lightroom zusammenzuführen. Alternativ ließ sich auch ein HDR-JPEG mit dem Smartphone aufnehmen, wenngleich diese Bilder in der Regel nur zwei Aufnahmen verwendeten und unter schwierigen Lichtverhältnissen häufig nicht den kompletten Tonalitätsbereich einfangen konnten.
Durch die nun mögliche Aufnahme von drei RAW-Fotos und deren Zusammenfügen auf dem Smartphone erhält man einen hoch dynamischen Bereich und die Möglichkeit, die Fotos unmittelbar zu bearbeiten und zu teilen.
Creative Cloud-Mitglieder profitieren zusätzlich davon, dass die Aufnahmen automatisch mit ihrem Desktop-Rechner synchronisiert werden. So wird sichergestellt, dass das Foto zusammen mit allen bereits vorgenommenen Bearbeitungen auch in der Desktop-Version von Lightroom gesichert und verfügbar ist.
Neben dem neuen RAW-HDR-Aufnahmemodus erhalten iOS und Android-Nutzer aber auch noch eine ganze Reihe weiterer neuer Features.