, ,

Tipps für gelungene Feuerwerskotos

Für alle, die heute Fotos vom großen Feuerwerk machen möchten hier noch in aller Kürze ein paar Tipps, die zum Gelingen beitragen könnten:

  • Wählen Sie eine Location mit möglichst dunklem Himmel. Städte sind hier ganz klar im Nachteil wegen der hohen „light pollution“
  • Verwenden Sie unbedingt ein möglichst stabiles Stativ
  • Stellen Sie die Entfernung Ihrer Kamera manuell auf Unendlich ein
  • Verwenden Sie eine möglichst niedrige ISO-Einstellung (100 oder 200)
  • Stellen Sie Blende 8 oder 11 ein
  • Stellen Sie Ihre Kamera auf BULB und verwenden Sie einen Kabelauslöser
  • Machen Sie Testaufnahmen mit Belichtungszeiten von ca. 4 – 10sec. und nehmen Sie die dabei ermittelte beste Aufnahme als Referenz für alle weiteren.
  • Wenn Sie eine Olympus OM-D oder PEN haben, können Sie auch die Funktion LiveComposite verwenden. Gehen Sie dazu in den manuellen Belichtungsmodus (M) und stellen Sie die Belichtungszeit solange länger ein, bis Sie zur Funktion LiveComposite kommen. Drücken Sie jetzt die Menü-Taste an der Rückwand Ihrer Kamera und wählen Sie eine Basiszeit von ca. 4-10sec. (bitte austesten). Danach können Sie die Kamera auslösen und einfach warten, bis Sie genügend Feuerwerk aufgenommen haben. Die Aufnahme wird im Gegensatz zu herkömmlichen Spiegelreflexkameras nicht heller, da immer nur hellere Bildanteile dazukommen. Die Grundbelichtung bleibt gleich.

Ich wünsche gutes Gelingen!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar