,

Testbericht über den Lowepro Flipside 200 AW II Kamerarucksack


Dieses Mal gibt es einen kleinen Testbericht zum Lowepro Flipside 200 AW II Kamerarucksack, den mir Olympus User Anton Kroh dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt hat.

Vor nicht allzu langer Zeit war ich zufällig bei dem Fotohändler meines Vertrauens (in Mödling) anwesend, als eine aktuelle Lieferung von Taschen und Rucksäcken eingeschlichtet wurde. Mit stach sofort der Lowepro Flipside 200 AW II ins Auge, originelles Muster (nennt sich Mica/Pixel Camo), klein, relativ schmal. Beim Betrachten des Etiketts mit Produktfotos bemerkte ich, dass eine Olympus OM-D  E-M1 II (mit 2 Objektiven) als Beispiel für die „Bestückung“ abgebildet war. Da ich ohnehin auf der Suche nach einem passenden Rucksack für meine Ausrüstung war und mir der Lowepro ideal erschien, erwarb ich ihn und bin damit bis jetzt sehr zufrieden.

Der Zugriff auf das Innenleben erfolgt von der Rückseite her (Lowepro nennt die Serie daher Flipside), das heißt, man kann den Rucksack von der Schulter nehmen ohne ihn abzusetzen, den Bauchgurt geschlossen lassen und den Rucksack nach vorne drehen. Ganz geschmeidig funktioniert das z.B. bei Winterbekleidung nicht, aber es funktioniert.  Der Vorteil ist, dass man keine andere Ablage benötigt, um ein Objektiv zu wechseln. Außerdem ist ein „unbefugter“ Zugriff auf die Kamera durch Fremde damit nicht mehr möglich, wenn ich den Rucksack am Rücken trage.

Außenseite: An der Vorderseite öffnet man ein Fach, in dem verschiedenes Kleinzeug untergebracht werden kann, sogar ein 7 Zoll Tablet hat ein eigenes Abteil.
Außen vorne kann ein kleines Stativ befestigt werden, die Lasche und der Gurt dafür sind verdeckt angebracht. Auch für den Regenschutz gibt es ein eigenes Fach unten. In die seitlichen Netztaschen passt eine Trinkflasche, die seitlichen Gurte sind verstellbar. Der obere Tragegriff ist bequem und breit genug.

Innenleben: Der AW 200 ist für spiegellose Systemkameras und eine kleine Ausrüstung gedacht, eine M1 mit dem m.zuiko 12-40/2,8 (ohne Batteriegriff, aber mit einer Winkelschiene), das m.zuiko 40-150/2,8 (sogar mit der Stativschelle) und auch ein weiteres kleines Objektiv (Festbrennweite oder das m.zuiko 7-14/2,8) passen perfekt hinein. Verwendet man nur Festbrennweiten, so wären z.B. die M1 mit dem montierten m.zuiko 50/1,2 und die beiden kommenden m.zuiko 12/1,2 und 45/1,2 gut aufgehoben. Das konnte ich aber nicht testen, da ich das 50 1,2 nicht besitze.  Die tatsächliche Innenhöhe beträgt 10,5 cm, sollte daher für die Top Pros reichen. Mitgeliefert werden neben dem langen Mittelteiler drei  weitere Innenteiler, einer davon mit einer kleinen Tasche (z.B. für ein Kabel). Am oberen Ende findet man eine herausnehmbare  und verschließbare gepolsterte Tasche. In dieser kann man sogar z.B. eine Pen E-P5 mit dem 14-42 EZ oder beliebiges Zubehör (Batterien, Netzteil oder Kabelauslöser) unterbringen.

Im Fotogeschäft durfte ich dankenswerterweise probieren, ob auch das m.zuiko 300/4 hineinpassen würde: Ja, aber mit Einschränkungen. Man muss die obere Lasche des langen Teilers „offen“ lassen, dann geht es sich sehr knapp. aus.
Entfernt man die kleine graue Zubehörtasche am oberen Ende, passt die M1 sogar mit angesetztem Batteriegriff hinein (der Rucksack hat oben ein wenig mehr Tiefe als unten, ung. 13 bis 13,5 cm), aber man müsste sich eine Lösung für das Fixieren der Kamera  einfallen lassen, da die mitgelieferten Teiler  dann keinen Halt mehr finden. Vom Hersteller ist diese Möglichkeit wahrscheinlich gar nicht vorgesehen.

Gesamteindruck:

Für (m)eine kleine Olympus – Ausrüstung ist der Lowepro Flipside 200 AW II gut geeignet, auf Grund der längeren Bauform passt das Telezoom bestens hinein, die Ausstattung und die Einrichtung sind durchdacht. Er ist bequem zu tragen, der Rückenteil und die Tragegurte sind ausreichend gepolstert.
Es gibt ihn übrigens auch in Schwarz.
Angaben des Herstellers:

Fassungsvermögen:

  • Spiegellose Systemkamera oder DSLR mit angesetztem Objektiv bis 70-200mm oder kompakte Drohne
  • 1-2 zusätzliche Objektive
  • Kompaktes Stativ
  • 7“ Tablet

Innenmaße: 20,50 x 12,60 x 38,00 cm
Außenmaße: 24,50 x 20,00 x 43,50 cm
0,95 kg
In Flugzeugen als Handgepäck erlaubt.

Link zum Produkt:

https://www.lowepro.de/brands/lowepro/flipside/flipside-200-aw-ii/pd411/

Anton Kroh, 5.11.2017