Beiträge

Neue, überarbeitete E-M1 Mark II Einstellungen zum downloaden


Ich habe die Grundeinstellungen meiner E-M1 Mark II noch einmal überarbeitet und bin auf ein paar nützliche Dinge gekommen, die die Arbeit mit dieser Kamera weiter vereinfachen und beschleunigen!

Diese Einstellungen stelle ich wieder kostenlos über meinen Downloadbereich als SET-File zur Verfügung. Nach dem Downlaod kann das SET-File mittels Olympus Camera Updater auf die eigene Kamera übertragen werden. Olympus User, die meinen E-M1 Mark II Intensivworkshop besuchen, erhalten einen tiefen Einblick in alle Einstellungen der Kamera und eine detaillierte Erklärung, warum ich gewisse Einstellungen mache und welchen Vorteil sie bieten.

Die wichtigsten Einstellungen, die sich von den Werkseinstellungen der Kamera unterscheiden, sind im Folgenden kurz zusammengefasst:

Autofokus:

  • Fokussiert wird in allen Modi (S-AF, C-AF und MF) über die AEL/AFL Taste auf der Kamerarückseite (Backbutton Fokus), was speziell in der Tierfotografie, Sportfotografie und auch allgemein den Vorteil hat, dass der Autofokus vom Auslöser getrennt ist.
  • Über den FN-Schalter kann zwischen 2 Fokusmodi gewechselt werden (z.B. Pos1 S-AF und Pos2 C-AF), wobei die Wahl der Fokusmethode in beiden Schalterstellungen frei wählbar ist. Der Vorteil dieser Methode ist, dass man z.B. für S-AF ein einzelnes AF-Feld wählen kann und im C-AF Modus z.B. die 9er Gruppe. Schaltet man dann mittels FN-Schalter zwischen S-AF und C-AF um, werden auch die AF-Felder entsprechend mit umgeschaltet. Um die Fokusmethode in den beiden Schalterstellungen zu definieren, den Fn-Schalter auf Position 1 stellen und anschließend über das SCP (Super Control Panel) S-AF Einstellen. Auch die Anzahl und Position der Fokusfelder kann jetzt gewählt werden und bleibt für diese Schalterstellung gespeichert. Danach den Hebel auf Position 2 stellen und z.B. C-AF mit allen Fokusfeldern einstellen. Jetzt kann man zwischen beiden Fokusmethoden hin und her schalten.
  • Die C-AF Empfindlichkeit ist auf +2 eingestellt, damit der Autofokus bei bewegten Motiven möglichst rasch reagiert. Diese Einstellung ist meine Defaulteinstellung und wird nach ein paar ersten Testaufnahmen evtl. noch an das jeweilige Motiv adaptiert um die Nachfokussierung bewegter Motive in verschiedenen Aufnahmesituationen zu optimieren.

Belichtungsmessung:

  • Da alle OM-Ds um ca. 1/3 EV-Stufe zu dunkel belichten, habe ich die Belichtungsjustage in allen Messmethoden auf +2/6 eingestellt. Damit wird die Belichtungsmessung noch exakter. Nimmt  man eine Graukarte formatfüllend auf und blendet das Luminanzhistogramm ein, so zeigt das Histogramm nach dieser Einstellung einen schmalen Spike in der Mitte des Histogramms, was Mittelgrau im Motiv entspricht. Mit den Defaulteinstellungen liegt dieser Spike etwas links von der Histogramm-Mitte.
  • Die Spotmessung bezieht sich auf den kleinen Kreis, der in der Suchermitte angezeigt wird und ist nicht mit den Autofokusfeldern verknüpft, wie das ab Werk der Fall ist.

Tastenbelegung:

  • Fn1: Testbild
  • Fn2: Vergrößerung (Lupe)
  • Video-Aufnahmetaste: ISO Einstellung über vorderes Einstellrad, WB Einstellung über hinteres Einstellrad
  • AEL/AFL: bleibt unverändert
  • FN-Schalter: Schaltet zwischen 2 frei wählbaren Fokussiermethoden um, wobei auch die Anzahl und Position der Fokusfelder für beide Fokusmethoden frei gewählt werden kann
  • Obere Taste vorne neben Handgriff:  FlickerScan
  • Untere Taste vorne neben Handgriff: Ab-/Aufblendtaste mit Haltefunktion, d.h. wird die Taste 1x gedrückt, wird das Objektiv auf den eingestellten Blendenwert geschlossen bzw. geöffnet und die Ausdehnung der Schärfentiefe kann auf dem Monitor bzw. im EVF beurteilt werden. Durch nochmaliges Drücken der Taste wird die Funktion wieder aufgehoben
  • Cursortasten (rechts, links, oben, unten):
    • Schritt 1: Drückt man auf eine der 4 Cursortasten, werden die Fokusfelder angezeigt.
    • Schritt 2: Drückt man anschließend auf die obere oder untere Cursortaste, so kann man die Größe und Anzahl der Autofokusfelder auswählen. Drückt man die linke oder rechte Cursortaste, kann man die Gesichtserkennung deaktivieren oder die Art der Gesichtserkennung einstellen.
  • Position des/der Autofokusfelder ändern:
    • Schritt 1: Drücken Sie eine der 4 Cursortasten, um die Fokuksfelder anzuzeigen
    • Schritt 2: Mittels vorderem Einstellrad können nun die Autofokusfelder nach rechts oder links verschoben werden. Mittels hinterem Einstellrad können die Autofokusfelder nach oben oder unten verschoben werden.

Blitzen mit elektronischem Verschluss:

Blitzen im Silent Mode (elektronischer Verschluss) ist aktiviert (werkseitig deaktiviert). Die kürzeste Synchronzeit beim Blitzen mit elektronischem Verschluss ist aus technischen Gründen auf 1/50sec. begrenzt. Mit dieser Einstellung ist es auch möglich, z.B. Fokus Stacks, die immer mittels elektronischem Verschluss erstellt werden, auch mit einem Systemblitz oder Studioblitz durchzuführen. Weiters ist es damit auch möglich, HighRes Aufnahmen mit Blitz zu erstellen, z.B. in der Produktfotografie.

HighRes Modus:

Aufnahmen im HighRes Modus wurden aktiviert. Mit Werkseinstellungen ist eine HighRes Aufnahme nicht möglich.

JPG Aufnahmen:

Für JPG Aufnahmen habe ich die JPG-Kompression auf das mögliche Minimum reduziert. Die Files werden dadurch natürlich etwas größer. Weiters ist die Entrauschung von JPG Aufnahmen deaktiviert. Das Ergebnis sind detailreiche JPG Aufnahmen ohne Kompressionsartefakte. Dadurch dass die Entrauschung deaktiviert ist, kommt es bei hohen ISO-Einstellungen natürlich zu einem moderaten Bildrauschen (Helligkeitsrauschen), das jedoch dem Korn analoger Filme sehr ähnlich ist. Ich habe lieber etwas Rauschen im Bild als glattgebügelte Fotos, denen es an Detailzeichnung fehlt. Außerdem sieht man das Rauschen im Druck so gut wie nicht mehr, bzw. ähneln die Fotos eher analogen Vergrößerungen.

 

15.04.2018 – Olympus OM-D E-M1 Mark II Intensivworkshop


In diesem ganztägigen Workshop lernen Sie Ihre neue Olympus E-M1 Mark II so richtig kennen. Wir werden zusammen eine sinnvolle Grundkonfiguration der Funktionstasten durchführen, Display- und Sucheranzeigen optimieren, wir besprechen alle Funktionen bis ins Detail und ich zeige Ihnen, wie Sie sich schnell zurechtfinden, um alle Einstellungen ohne Umstände rasch durchzuführen und die Möglichkeiten dieser Top-Kamera voll auszuschöpfen  zu können.

Ich selbst fotografiere seit 2003 sowohl auftragsmäßig, als auch privat mit wenigen Ausnahmen ausschließlich mit digitalen Spiegelreflex- und Systemkameras von Olympus und kenne diese daher wie meine Westentasche. Seit 2015 bin ich Olympus Markenbotschafter. Profitieren Sie davon!

Inhalte:

  • Übersicht über die Bedienelemente am Kameragehäuse
  • Orientierung im Kameramenü und die wichtigen Kamerasettings
  • Optimale Belegung der  Funktionstasten für schnellere und einfachere Bedienung
  • Quickmenü am Touchdisplay für schnelle Einstellungen
  • Fotografieren mittels Touchbedienung am Display
  • Display und Sucher-Einstellungen für optimale Belichtungsvorschau vor der Aufnahme
  • Belichtungsmesserkalibrierung
  • Belichtungsmessmethoden – ESP, mittenbetonte Messung, Spot, Spot-HI, Spot-SH
  • Autofokus – S-AF, C-AF, Tracking, PreAF, MF, Fokusbegrenzug,…
  • ProCapture Fotografie mit Praxisbeispielen – Action einfangen, bevor Sie den Auslöser drücken
  • LiveBulb, LiveTime und LiveComposite
  • Zeitraffervideos
  • Focus Bracketing und Focus Stacking
  • WLAN – Fernsteuerung via Smartphone und Tablet, Bildübertragung, Geotagging
  • Tethered shooting – Praxistipps für Lightroom und Capture One User
  • …..

Voraussetzungen:

  • Bitte bringen Sie Ihre Olympus E-M1 Mark II und Ihre Wechselobjektive zum Workshop mit
  • Aufgeladenen Akku und Speicherkarte nicht vergessen

In unseren Fotoworkshops stehen mehrere Olympus-Kameras nebst Objektiven zur Verfügung, die leihweise genutzt werden können. Die Vergabe der Kameras erfolgt auf Anfrage, nach Buchungseingang und ohne Gewähr. Die Nutzung ist kostenfrei. Bitte nehmen Sie Ihre eigene SD-Speicherkarte zum Workshop mit.


Workshopleiter:

  • Karl Grabherr | Fotografenmeister | Olympus Ambassador

Workshopbeitrag:

  • € 165,-

Veranstaltungsort und Buchung:

  • Wiener Fotoschule, Reithofferplatz 16/5, 1150 Wien
  • Dieser Workshop wird in Kooperation mit der Wiener Fotoschule durchgeführt.

Erinnerung – 09.09.2017 – Olympus OM-D E-M1 Mark II Intensivworkshop bei United Camera in Wien 7


Wer am kommenden Samstag, den 9. September 2017 beim Olympus OM-D E-M1 Mark II Intensivworkshop bei United Camera in Wien 7 noch dabei sein möchte, kann sich direkt über den link weiter unten anmelden. Der Workshop startet um 10:00 Uhr und endet ca. um 17:00 Uhr. Ich freue mich auf Euch und verspreche Euch einen spannenden und informationsgeladenen Workshop!


Zum Programm:

In diesem ganztägigen Workshop lernen Sie Ihre neue Olympus E-M1 Mark II so richtig kennen. Wir werden zusammen eine sinnvolle Grundkonfiguration der Funktionstasten durchführen, Display- und Sucheranzeigen optimieren, wir besprechen alle Funktionen bis ins Detail und ich zeige Ihnen, wie Sie sich schnell zurechtfinden, um alle Einstellungen ohne Umstände rasch durchzuführen und die Möglichkeiten dieser Top-Kamera voll auszuschöpfen  zu können.

Ich selbst fotografiere seit 2003 sowohl auftragsmäßig, als auch privat mit wenigen Ausnahmen ausschließlich mit digitalen Spiegelreflex- und Systemkameras von Olympus und kenne diese daher wie meine Westentasche. Seit 2015 bin ich Olympus Markenbotschafter. Profitieren Sie davon!

Inhalte:

  • Übersicht über die Bedienelemente am Kameragehäuse
  • Orientierung im Kameramenü und die wichtigen Kamerasettings
  • Optimale Belegung der  Funktionstasten für schnellere und einfachere Bedienung
  • Quickmenü am Touchdisplay für schnelle Einstellungen
  • Fotografieren mittels Touchbedienung am Display
  • Display und Sucher-Einstellungen für optimale Belichtungsvorschau vor der Aufnahme
  • Belichtungsmesserkalibrierung
  • Belichtungsmessmethoden – ESP, mittenbetonte Messung, Spot, Spot-HI, Spot-SH
  • Autofokus – S-AF, C-AF, Tracking, PreAF, MF, Fokusbegrenzug,…
  • ProCapture Fotografie mit Praxisbeispielen – Action einfangen, bevor Sie den Auslöser drücken
  • LiveBulb, LiveTime und LiveComposite
  • Zeitraffervideos
  • Focus Bracketing und Focus Stacking
  • WLAN – Fernsteuerung via Smartphone und Tablet, Bildübertragung, Geotagging
  • Tethered shooting – Praxistipps für Lightroom und Capture One User
  • …..

Voraussetzungen:

  • Bitte bringen Sie Ihre Olympus E-M1 Mark II und Ihre Wechselobjektive zum Workshop mit
  • Aufgeladenen Akku und Speicherkarte nicht vergessen

In unseren Fotoworkshops stehen mehrere Olympus-Kameras nebst Objektiven zur Verfügung, die leihweise genutzt werden können. Die Vergabe der Kameras erfolgt auf Anfrage, nach Buchungseingang und ohne Gewähr. Die Nutzung ist kostenfrei. Bitte nehmen Sie Ihre eigene SD-Speicherkarte zum Workshop mit.


Workshopleiter:

  • Karl Grabherr | Fotografenmeister | Olympus Ambassador

Workshopbeitrag:

  • € 159,-

Veranstaltungsort und Buchung:

  • United Camera Foto Academy, Westbahnstraße 23a, 1070 Wien
  • Dieser Workshop wird in Kooperation mit der United Camera Foto Academy durchgeführt.
  • Buchen Sie bitte direkt über die Website der United Camera Foto Academy

 

09.09.2017 – Olympus OM-D E-M1 Mark II Intensivworkshop


Am 9. September 2017 findet der nächste Olympus OM-D E-M1 Mark II Intensivworkshop in Kooperation mit United Camera in Wien 7 statt:

In diesem ganztägigen Workshop lernen Sie Ihre neue Olympus E-M1 Mark II so richtig kennen. Wir werden zusammen eine sinnvolle Grundkonfiguration der Funktionstasten durchführen, Display- und Sucheranzeigen optimieren, wir besprechen alle Funktionen bis ins Detail und ich zeige Ihnen, wie Sie sich schnell zurechtfinden, um alle Einstellungen ohne Umstände rasch durchzuführen und die Möglichkeiten dieser Top-Kamera voll auszuschöpfen  zu können.

Ich selbst fotografiere seit 2003 sowohl auftragsmäßig, als auch privat mit wenigen Ausnahmen ausschließlich mit digitalen Spiegelreflex- und Systemkameras von Olympus und kenne diese daher wie meine Westentasche. Seit 2015 bin ich Olympus Markenbotschafter. Profitieren Sie davon!

Inhalte:

  • Übersicht über die Bedienelemente am Kameragehäuse
  • Orientierung im Kameramenü und die wichtigen Kamerasettings
  • Optimale Belegung der  Funktionstasten für schnellere und einfachere Bedienung
  • Quickmenü am Touchdisplay für schnelle Einstellungen
  • Fotografieren mittels Touchbedienung am Display
  • Display und Sucher-Einstellungen für optimale Belichtungsvorschau vor der Aufnahme
  • Belichtungsmesserkalibrierung
  • Belichtungsmessmethoden – ESP, mittenbetonte Messung, Spot, Spot-HI, Spot-SH
  • Autofokus – S-AF, C-AF, Tracking, PreAF, MF, Fokusbegrenzug,…
  • ProCapture Fotografie mit Praxisbeispielen – Action einfangen, bevor Sie den Auslöser drücken
  • LiveBulb, LiveTime und LiveComposite
  • Zeitraffervideos
  • Focus Bracketing und Focus Stacking
  • WLAN – Fernsteuerung via Smartphone und Tablet, Bildübertragung, Geotagging
  • Tethered shooting – Praxistipps für Lightroom und Capture One User
  • …..

Voraussetzungen:

  • Bitte bringen Sie Ihre Olympus E-M1 Mark II und Ihre Wechselobjektive zum Workshop mit
  • Aufgeladenen Akku und Speicherkarte nicht vergessen

In unseren Fotoworkshops stehen mehrere Olympus-Kameras nebst Objektiven zur Verfügung, die leihweise genutzt werden können. Die Vergabe der Kameras erfolgt auf Anfrage, nach Buchungseingang und ohne Gewähr. Die Nutzung ist kostenfrei. Bitte nehmen Sie Ihre eigene SD-Speicherkarte zum Workshop mit.


Workshopleiter:

  • Karl Grabherr | Fotografenmeister | Olympus Ambassador

Workshopbeitrag:

  • € 159,-

Veranstaltungsort und Buchung:

  • United Camera Foto Academy, Westbahnstraße 23a, 1070 Wien
  • Dieser Workshop wird in Kooperation mit der United Camera Foto Academy durchgeführt.
  • Buchen Sie bitte direkt über die Website der United Camera Foto Academy

 

03.06.2017 – OLMYPUS E-M1 MARK II INTENSIVWORKSHOP


Am 03. Juni 2017 findet der nächste Olympus E-M1 Mark II Intensivworkshop statt. In diesem ganztägigen Workshop lernen Sie Ihre neue Olympus E-M1 Mark II so richtig kennen. Wir werden zusammen eine sinnvolle Grundkonfiguration der Kamera durchführen, Display- und Sucheranzeigen optimieren, wir besprechen alle Funktionen bis ins Detail und ich zeige Ihnen, wie Sie sich schnell zurechtfinden, um alle Einstellungen ohne Umstände rasch durchzuführen und die Möglichkeiten dieser Top-Kamera voll auszuschöpfen  zu können.

Ich selbst fotografiere seit 2003 sowohl auftragsmäßig, als auch privat mit wenigen Ausnahmen ausschließlich mit digitalen Spiegelreflex- und Systemkameras von Olympus und kenne diese daher wie meine Westentasche. Seit 2015 bin ich Olympus Markenbotschafter. Profitieren Sie davon!

Es gibt noch freie Plätze.


22.04.2017 – Olympus OM-D E-M1 Mark II Intensivworkshop – Nur noch 2 Plätze frei


Am Samstag, den 22. April findet der nächste Olympus OM-D E-M1 Mark II Intensivworkshop statt und es gibt nur noch 2 freie Plätze. Wer noch dabei sein möchte, sollte jetzt schnell buchen.


Testen Sie die E-M1 Mark II, M.ZUIKO Pro Objektive und LEE Filter beim Naturfotografieworkshop auf der Insel Helgoland


Von 30. März bis 2. April findet der erste Naturfotografieworkshop auf der Nordseeinsel Helgoland im heurigen Jahr statt. Wir fotografieren Kegelrobben, Trottellummen, Dreizehenmöwen und Basstölpel, werden uns aber auch sehr intensiv mit der Landschaftsfotografie, Langzeitfotografie und Nachfotografie inkl. Startrails auseinandersetzen.

  • Olympus Austria stellt uns für diesen Workshop 2 OM-D E-M1 Mark II Gehäuse, sowie je ein M.ZUIKO Pro 300mm f4.0, ein M.ZUIKO Pro 40-150mm f2.8, einen MC14 Telekonverter und ein M.ZUIKO DIGITAL ED 75‑300mm 1:4.8‑6.7 II kostenlos zur Verfügung. Bei Bedarf kann ich außerdem aus meinem Demoequipment eine E-M1, 2 E-M5 Mark II und 2 E-M10 Mark II samt Objektiven zur Verfügung stellen.
  • Weiters wird uns Clemens Cichocki von der Firma Delta Marketing in Graz 2 komplette LEE Filtersets in den Größen 100mm und 150mm für den Workshop zur Verfügung stellen. Diese Sets beiinhalten Polfilter, Graufilter und Grauverlaufsfilter, die wir für unsere Landschaftsaufnahmen und Langzeitbelichtungen verwenden können.
  • Ich selbst werde als Fotocoach die ganze Zeit zur Verfügung stehen, alle technischen und gestalterischen Fragen der Teilnehmer beantworten und bei der Umsetzung eindrucksvoller Fotos tatkräftig unterstützen. Eines kann ich schon jetzt versprechen……es wird sehr intensiv!!!

Der Workshop auf Helgoland dauert von 30.3. bis 2.4. Ich werde am Sonntag, den 2.4. nachmittags mit dem Bäderschiff nach Cuxhaven zurückfahren und am 3.4. in Hamburg fotografieren. Alle, die in Helgoland dabei sind, lade ich herzlich dazu ein, mich auch in Hamburg zu begleiten. Auch hier wird es wieder sehr intensiv und ich habe vor, bis spät in die Nacht zu fotografieren (Speicherstadt, Elbphilharmonie,…). Am 3.4. ist dann die Rückreise nach Wien geplant.

Ich freue mich auf Sie und verspreche Ihnen schon jetzt einen sehr intensiven, spannenden und vor allem lehrreichen Naturfotografieworkshop!

 

12.02.2017 – Olympus OM-D und Pen Intensivworkshop für Olympus User und solche, die es noch werden wollen


Am kommenden Sonntag, den 12. Februar 2017 findet in Wien der nächste Olympus Intensivworkshop statt.  Dieser Workshop ist nicht nur für BesitzerInnen von Olympus OM-D und PEN Kameras interessant, sondern auch für FotografInnen, die vor der Entscheidung für ihr erstes Kamerasystem stehen, oder überlegen auf das Olympus System umzusteigen. In diesem Workshop stehen mehrere Leihkameras und Objektive zur Verfügung, die Sie während dem Workshop kostenlos verwenden und kennenlernen können.

Ich zeige Ihnen, wie Sie Ihre OM-D oder PEN optimal konfigurieren und an ihre Bedürfnisse anpassen können, wie Sie sich schnell und einfach bei den Einstellungen zurechtfinden und wie Sie die einzigartigen Features, wie Keystonekorrektur, LiveComposite, LiveTime, FocusStacking, FockusBracketing, ArtFilter und ProCapture,  die nur Olympus Kameras bieten, nutzen können.

Tipps und Tricks aus meiner langjährigen Erfahrung mit Olympus Kameras runden diesen Workshop ab.

Es stehen folgende Kameras zur Verfügung:

  • 1 E-M1
  • 2 E-M5 Mark II
  • 2 E-M10 Mark II
  • 1 Pen F

Weitere Detailinformationen und die Möglichkeit zur Buchung dieses Workshops finden Sie HIER (bitte anklicken)

Reminder – 23.07.2016 Olympus OM-D Kameraworkshop – noch 3 Plätze frei

 

Nächste Woche, am Samstag, den 23.07.2016 findet der nächste Olympus OM-D Kameraworkshop statt, für den es noch 3 Plätze gibt.

Neue Termine gibt es wieder ab Ende August.

Falls Sie noch kommenden Samstag teilnehmen möchten, gibt es HIER alle Detailinformationen zum Workshop und die Möglichkeit zur Buchung (bitte anklicken)

Falls Sie noch keine Olympus OM-D Systemkamera besitzen, stehen Leihkameras und Objektive zur Verfügung. Bitte per Mail anfragen.

Herzliche Grüße
Karl Grabherr

05.03.2016 – Wien – Olympus OM-D Intensivworkshop

Am Samstag, den 5. März 2016 findet der nächste Olympus OM-D Intensivworkhop in Wien statt.

In diesem ganztägigen Workshop lernen Sie Ihre neue Olympus OM-D Systemkamera so richtig kennen. Wir werden zusammen eine sinnvolle Grundkonfiguration der Funktionstasten durchführen, Display- und Sucheranzeigen optimieren, wir besprechen alle Funktionen bis ins Detail und ich zeige Ihnen, wie Sie sich schnell zurechtfinden, um alle Einstellungen ohne Umstände rasch durchzuführen und die Möglichkeiten Ihrer Kamera voll auszuschöpfen  zu können.

Ich selbst fotografiere seit 2003 sowohl auftragsmäßig, als auch privat mit wenigen Ausnahmen ausschließlich mit digitalen Spiegelreflex- und Systemkameras von Olympus und kenne diese daher wie meine Westentasche. Profitieren Sie davon!

Weitere Detailinformationen und die Möglichkeit zur Buchung dieses Workshops gibt er HIER (bitte anklicken)

 

In unseren Fotoworkshops stehen mehrere Olympus-Kameras nebst Objektiven zur Verfügung, die leihweise genutzt werden können. Die Vergabe der Kameras erfolgt auf Anfrage, nach  Buchungseingang und ohne Gewähr. Die Nutzung ist kostenfrei. Bitte nehmen Sie Ihre eigene SD-Speicherkarte zum Workshop mit.

05.03.2016 – Erfolgreich fotografieren mit Olympus OM-D und PEN Kameras

In diesem Workshop lernen Sie Ihre neue Olympus OM-D oder PEN Systemkamera so richtig kennen und lieben. Wir werden zusammen eine sinnvolle Grundkonfiguration der Funktionstasten durchführen, Display- und Sucheranzeigen optimieren und ich zeige Ihnen, wie Sie sich schnell zurechtfinden, um alle Einstellungen ohne Umstände rasch durchzuführen und die Möglichkeiten Ihrer Kamera voll auszuschöpfen  zu können.

Anschließend an diesen Ausflug in die Kamerasettings machen wir uns auf, werden zusammen fotografieren gehen und gleich alles in der Praxis ausprobieren. Ich zeige Ihnen, wie Sie auf Anhieb und ohne umständliche Nachbearbeitung printfertige, perfekt belichtete Fotos aus Ihrer Olympus zaubern und die eingebauten Art-Filter für besondere Effekte nutzen können. Auch RAW-FotografInnen kommen natürlich nicht zu kurz!

Detailinformationen zum Workshop, sowie die Möglichkeit zur Buchung finden Sie hier (bitte anklicken):

Karl’s Olympus OM-D Settings gibt es jetzt zum downloaden

Ab sofort gibt es meine Empfehlungen für die Grundeinstellungen im Kameramenü der aktuellen Olympus OM-D Kameras zum downloaden: