E-M1 Mark II Firmware V2.1 Einstellungen (SET)
878 Downloads

In diesem SET-File findet Ihr alle Einstellungen, die ich in meinen E-M1 Mark II Workshops bespreche und mit den Teilnehmern durchführe. In diesen Einstellungen sind bereits die neuen Funktionen der Firmwareversion 2.1 (Release 08.03.2018) enthalten.


Die wichtigsten Änderungen betreffen Sucher- und Monitoranzeigen, Autofokus (z.B. Backbutton Focus bei C-AF und MF, C-AF Sperre), Auswahl und Einstellung Größe der Autofokusfelder, sowie Gesichtserkennung, Bildqualität und Rauschfilter für JPG Aufnahmen, Aktivierung des HighRes Modus, Tastenbelegungen, sowie die Nummerierung der Dateien auf der Speicherkarte (keine doppelten Dateinamen beim Wechsel der Speicherkarte wie in der Defaulteinstellung, sondern fortlaufende Nummerierung). Weiters enthält dieses SET File auch meine Videoeinstellungen.


Die Tasten sind bei der E-M1 Mark II wie folgt belegt:

FN1: Testbild
FN2: Vergrößern (= Lupe)
Videoaufnahmetaste: Umschaltung AF/MF
AEL/AFL: AEL/AFL (unverändert)
Obere Taste auf der Frontseite der Kamera (neben Handgriff): Flickerscan (ab Firmware Version 2.0) anstelle WB


Änderungen gegenüber den Defaulteinstellungen betreffend Autofokusfelder:

Um das/die Fokusfeld(er) zu verschieben, zuerst Fn1 drücken und danach mit dem vorderen und hinteren Einstellrad Position wählen
Um die Größe der Fokusfelder (Einzel groß, Einzel klein (ab Firmware Version 2.0), 5er Kreuz, 9er Gruppe, Alle), zuerst Fn1 drücken und danach mit der oberen oder unteren Taste des Steuerkreuzes Größe wählen
Um die Gesichtserkennung zu aktivieren und einen Modus zu wählen, zuerst Fn1 drücken und danach mit der linken oder rechten Taste des Steuerkreuzes Optionen für Gesichtserkennung wählen.


Die Aufnahmeansicht ist deaktiviert, wodurch man ohne Verzögerung Aufnahmeserien wie mit einer Spiegelreflexkamera machen kann. Fotos können nach der Aufnahme erst nach Drücken der Wiedergabetaste betrachtet werden. Mittels Testaufnahme (Taste vorne am Gehäuse gedrückt halten und dann Auslöser drücken) kann man vor der eigentlichen Aufnahme die Helligkeit via RGB-Histogramm überprüfen. Passen die Einstellungen, macht man anschließend das Foto. Die Testaufnahme wird nicht auf der Speicherkarte abgelegt.


AntiShock ist beim mechanischen Verschluss auf 2sec. eingestellt. Damit erspart man sich bei Langzeitbelichtungen den Kabelauslöser


Die HighRes Aufnahmemöglichkeit ist ab Werk nicht verwendbar, da sie nicht konfiguriert ist. Diese habe ich aktiviert und 4sec. Verzögerungszeit für den Aufnahmestart eingestellt.


Videoeinstellungen:

Belichtung: Manuell
Videoeinstellungen: MOV_FHD_SF_50p, Rauschfilter Aus, Bildmodus An
AF/IS Einstellungen: AF-Modus MF, Bildstabilisation M-IS2
Taste/Einstellrad/Schalter: Tastenfunktion – Fn1 Fokusfeldwahl, Fn2 Vergrößern, Aufnahmetaste MF, AEL/AFL S-AF, Rest unverändert
Einstellfunktion M: Schalter Position 1: Vorderes Einstellrad Verschluss, Hinteres Einstellrad Blende – Schalter Position 2: Vorderes Einstellrad ISO, Hinteres Einstellrad WB
FN-Schalterfunktion mode1
Auslöserfunktion REC
Elektr. Zoomgeschw. Normal
Anzeige-Einstellungen: Info-Einstellungen – Anwender 1: Histogramm, AF-Modus, ISO
Batterie Anzeigemuster: min


Wenn Ihr Fragen zu den Einstellungen habt, meldet Euch bitte per Mail an studio@grabherr-photography.com

Größe: 177kB
Version: 20180308 Firmware V2.1