Olympus erweitert sein Zubehörangebot für professionelle Fotografen um ein neues wetterfestes Blitzsystem, bestehend aus Blitz FL-700WR, Funkauslöser FC-WR und Funkempfänger FR-WR, für kabellose Shootings in nahezu jeder Umgebung.

  • FL-700WR – UVP 349 EUR/399 CHF
  • FC-WR – UVP 299 EUR 349 CHF
  • FR-WR – UVP 199 EUR/249 CHF

werden genau wie das neueste Systemkameraflaggschiff OM-D E-M1X ab Ende Februar erhältlich sein. 

FL-700WR: Hohe Intensität, wetterfest, maximale Leitzahl 42 

Der kompakte und leichte Blitz FL-700WR mit einer maximalen Leitzahl von 421 (ISO 100/m) ist staub- und spritzwassergeschützt sowie frostsicher2. Perfekt für den Einsatz mit der neuen OM-D E-M1X und den M.Zuiko PRO Objektiven. Nach nur 1,5 Sekunden3 Ladezeit lässt sich bereits die volle Blitzleistung abrufen. Aufgrund der kurzen Ladezeit sind Serienblitzaufnahmen4 mit 10 Bildern pro Sekunde möglich. 

Das neue Olympus Blitzgerät unterstützt eine kabellose Funkkommunikation, die den Einsatz bei sehr hellem Licht und bei Hindernissen in der Umgebung ermöglicht. Eine präzise Kommunikation wird bis zu einer Entfernung von 30 Metern gewährleistet –auch wenn der Blitz hinter dem Motiv positioniert wird. 

Der FL-700WR kann als Steuereinheit und Blitz mit eingebautem Empfänger verwendet werden. Als Steuereinheit lässt er sich mit drei Blitzgruppen und einer unbegrenzten Anzahl von Blitzgeräten verbinden. Fotografen können auswählen, welche Gruppe ausgelöst werden soll und sie können die Blitzintensität konfigurieren. Im herkömmlichen RC-Modus (optische Kommunikation) kann der FL-700WR als Slave-Blitz eingesetzt werden. 

Vielseitige Aufnahmemodi und erweiterte Grundfunktionen 

Der Multi-Flash-Modus5 bringt durch mehrmaliges Auslösen bei langen Belichtungszeiten oder Langzeitaufnahmen Bewegungen des Motivs zum Ausdruck. Intensität, Intervall (Frequenz) und die Anzahl der Aufnahmen können so konfiguriert werden, dass die Einstellungen perfekt zum Motiv passen. Funktionen wie High-Res-Shot6, Focus Stacking und Focus Bracketing, über die Modelle wie die OM-D E-M1X und OM-D E-M1 Mark II verfügen, können mit diesem Blitzgerät selbstverständlich verwendet werden. 

Weitere verbesserte Funktionen: 

1) Super FP-Modus: Erlaubt Blitzaufnahmen bei Belichtungszeiten, die kürzer sind als die Blitzsynchronisationszeit der Kamera. 

2) Erster/Zweiter Verschlussvorhang: Auslösung, wenn sich der Verschlussvorhang öffnet oder schließt. 

3) TTL Modus: Der Blitz wird ausgelöst (Vorblitz), um die erforderliche Intensität zu messen, und die Leistung automatisch auf den optimalen Wert eingestellt. 

4) Ausgestattet mit einem LED-Licht für Videos: 77° Beleuchtungswinkel und 100 Lux Beleuchtungsstärke aus einem Meter Entfernung. 

5) Bounce: Der Winkel zum indirekten Blitzen lässt sich auf folgende Werte einstellen: 180° horizontal und 90° vertikal. 

6) Ausgestattet mit einem Catchlightpanel und Weitwinkelpanel: Der Ausleuchtungswinkel deckt eine Brennweite von 7 mm (14 mm entsprechend 35-mm-Kamera) bei Verwendung des Weitwinkelpanels ab. 

7) Ausgestattet mit Auto-Zoom: Der Ausleuchtungswinkel wird bei Objektiven mit einer Brennweite von 12-75 mm (24-150 mm entsprechend 35-mm-Kamera) unterstützt. 

8) Anzeige für abgeschlossenen Ladevorgang: Der Blitz des FL-700WR gibt einen elektronischen Ton ab, wenn der Ladevorgang abgeschlossen ist. 

FC-WR (Funkauslöser) und FR-WR (Funkempfänger): intuitive Steuerung einer unbegrenzten Anzahl an Blitzgeräten 

Für maximale Vielseitigkeit bei kabellosen Blitzaufnahmen kann der FC-WR mehrere Blitzgeräte von der Kamera aus fernsteuern. Wie auch beim FL-700WR ermöglicht eine staub- und spritzwassergeschützte sowie frostsichere Konstruktion den Einsatz unter nahezu allen Bedingungen. Die Steuereinheit lässt sich mit drei Blitzgruppen und einer unbegrenzten Anzahl an Blitzgeräten verbinden. 

Der FC-WR verfügt über einzelne Tasten für die Gruppen A, B und C, mit denen die Einstellungen für jede Gruppe schnell konfiguriert sowie der Aufnahmemodus und die Blitzintensität beim Blick auf den Monitor eingestellt werden können. Gruppen und Kanäle lassen sich ganz einfach auf dem FC-WR und FR-WR einstellen und überprüfen.