, , ,

Neu – Panomaxx 3 Panoramakopf für sphärische Panoramen (Kugelpanoramen)


Dieses Mal habe ich einen Tipp für die PanoramafotografInnen unter Euch. Wer mich schon länger kennt weiß, dass ich einer der ersten Fotografen in Österreich war, die sich mit Kugelpanoramen beschäftigt haben. Das war ca. im Jahr 2002. Damals habe ich mir meinen ersten sphärischen Panoramakopf für’s Stativ selbst zusammengebastelt, denn den einzigen, den man damals kaufen konnte gab es von Manfrotto und der konnte nur für einzeilige Panoramen verwendet werden, war richtig schwer, groß und vor allem teuer. Danach kam der SPH 303 von Manfrotto, den ich noch heute herumliegen habe und schon lange nicht mehr verwende, und der konnte schon für mehrzeilige Panoramen verwendet werden. Nodal Ninja und andere kamen viel später und sind recht teuer. Vor ca. 5 Jahren bin ich zum ersten Mal auf die Firma panorama-hardware.de Ltd. in Hamburg gestoßen und habe mir deren ersten sphärischen Panoramakopf, den Panomaxx 1 gekauft. Ich war damit immer sehr zufrieden, weil er recht kompakt war, ähnlich stabil wie der Nodal Ninja und vor allem weil der Preis sehr vernünftig war.

Jetzt gibt es den Panomaxx 3, der überall dort verbessert wurde, wo die ersten Versionen noch ihre Schwächen hatten. Ich habe mir diesen Panoramakopf vor kurzem zugelegt und kann ihn nur wärmstens empfehlen. Der Panoramakopf ist komplett aus Alu gefertigt, hat eine Arca-Swiss kompatible Schnellwechselplatte und einen Rotator, bei dem man die Anzahl der Bilder (Klickstops) pro 360° Umdrehung sehr einfach mittels Schraube einstellen kann. Beim Vorgänger musste man dazu noch spezielle Aluplättchen austauschen und den Kopf jedesmal auseinanderbauen.

Der Preis ist auch heiß, im Online Store von Panorama Hardware kostet der Panomaxx 3 Basic € 149 inkl. MwSt. (exkl. Versand)



Demnächst veranstalte ich seit langem wieder einen Panoramaworkshop in Wien, der in zwei Teilen angeboten wird. Im ersten Teil geht es um die Aufnahmetechnik und im zweiten Teil werden wir die im ersten Teil entstandenen Fotos mit PTGui stitchen und mit Pano2VR in ein interaktives Kugelpanorama konvertieren. Eine Druckversion für einen 360°x 160° Print darf dabei natürlich auch nicht fehlen. Wer daran Interesse hat, kann mir vorab schon einmal einen Info per Mail schicken (studio@grabherr-photography.com). Die Termine werde ich in den kommenden Wochen ausschreiben.