Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 21/05/2017
9:00 - 19:00

Veranstaltungsort
Arbesbach im Waldviertel

Kategorien


Zurück zur Übersicht

Langzeitfotografie – Wasserfälle entlang des Bärentrails im Waldviertel


Bei diesem ganztägigen Workshop werden wir uns ausgiebig der Langzeitfotografie und dem Thema Wasser widmen. Die Suche nach dem perfekten Bildausschnitt, der Einsatz von Graufiltern zur Verlängerung der Belichtungszeit und Polfiltern zur Steuerung von Reflexen, als auch die gezielt durchgeführte Belichtungsmessung und Interpretation der Messwerte für perfekte Ergebnisse, sind unsere Hauptthemen.

Der Höllfall und der Lohnbachfall im Waldviertel (Infos unter: http://www.baerentrail.at) bieten dazu die perfekte Szenerie und laden dazu ein, sich zurückzunehmen, einen Gang herunterzuschalten und sich der bewußten und kreativen Fotografie zu widmen. Es geht nicht um den schnellen Schuss, sondern um die Auseinandersetzung mit dem Motiv (der amerikanische Landschaftsfotograf Ansel Adams nannte diesen Prozess „Prävisualisierung“, d.h. die Vorstellung vor dem inneren Auge, wie das fertige Ergebnis aussehen soll), die Suche nach dem perfekten Bildausschnitt, die gezielte Messung der Belichtung mittels Spotmeter (in der Kamera oder mit dem Handbelichtungsmesser), sowie die Interpretation der Messwerte nach dem Zonensystem, die manuelle Einstellung von Belichtungszeit und Blende, die Berücksichtigung von Filterfaktoren, die manuelle Einstellung der Entfernung für eine gezielte Steuerung des Schärfenbereichs, kurzum, es geht um Fotografie im klassischen Sinn.

Meine Aufgabe ist dabei, Sie durch den gesamten Prozess zu führen und ich möchte Sie damit für die langsame Art der Fotografie begeistern.

Inhalte:

  • Bildgestaltung!
  • Professionelle Belichtungsmessung und motivgerechte Interpretation der Messwerte
  • Einsatz von Graufiltern für extreme Langzeitbelichtungen über Minuten
  • Einsatz von Polarisationsfiltern zur Steuerung der Reflexe auf Wasser und Blattwerk
  • Berechnung und Berücksichtigung von Verlängerungsfaktoren beim Einsatz von Filtern
  • Richtige Herangehensweise beim Erstellen von HDR-Ausgangsmaterial im RAW-Format
  • Speziell für Olympus Fotografinnen und Fotografen – Langzeitbelichtungen mit LiveBulb, LiveTime und LiveComposite

Voraussetzungen:

  • Fotografie Grundlagenkenntnisse sind von Vorteil, aber nicht Voraussetzung. Es wird alles eingehend direkt an Ihrer Kamera erklärt
  • Eigene digitale Spiegelreflexkamera oder Systemkamera. Bei Bedarf können Kameras und Objektive von Olympus für die Dauer des Workshops zur Verfügung gestellt werden
  • Stativ (möglichst stabil)
  • Falls vorhanden, abnehmbarer Kamerariemen
  • Kabelauslöser oder App zur berührungslosen Auslösung der Kamera
  • Falls vorhanden Polarisationsfilter und Graufilter.
    Für Objektive bis 77mm Durchmesser steht ein Filterhalter inkl. 100mm Steckfilter zur Verfügung.
    Für das Olympus Pro 7-14mm steht ein Filterhalter von Rollei, sowie ein ND1000 Graufilter in der Größe 150mm zur Verfügung. Damit sind auch bei 7mm (14mm KB) vignettierungsfreie Aufnahmen möglich.
  • Falls vorhanden, mehrere Reserveakkus
  • Speicherkarte nicht vergessen

In unseren Fotoworkshops stehen mehrere Olympus-Kameras nebst Objektiven zur Verfügung, die leihweise genutzt werden können. Die Vergabe der Kameras erfolgt auf Anfrage, nach Buchungseingang und ohne Gewähr. Die Nutzung ist kostenfrei. Bitte nehmen Sie Ihre eigene SD-Speicherkarte zum Workshop mit.


Workshopleiter:

  • Karl Grabherr | Fotografenmeister | Olympus Ambassador

Anreise:

  • Von Wien aus fährt man mit dem Auto ca. 2 Stunden nach Arbesbach. Eine Mitfahrgelegenheit von Wien aus steht zur Verfügung. Treffpunkt dafür ist die U2 Station Aspernstraße. Bitte dafür rechtzeitig anfragen.
  • Mit dem Zug aus Wien kommend dauert die Anfahrt ca. 3,5 Stunden. Es empfiehlt sich in diesem Fall am Vortag anzureisen und in Arbesbach zu übernachten.

Allgemeine Infos und Stornobedinungen:

  • Dieser Workshop findet ab 4 Teilnehmern statt. Falls der Termin nicht zustande kommt, erhalten Sie rechtzeitig eine Info per E-Mail und können dann entscheiden, ob Sie kostenlos auf einen anderen Termin umbuchen oder Ihren Workshopbeitrag rückerstattet haben wollen.
  • Bei Stornierung der Buchung bis zu 3 Wochen vor dem Workshoptermin werden 100% des bereits bezahlten Workshopbeitrages rückerstattet, danach können Sie entweder kostenlos auf einen anderen Termin umbuchen oder es werden 50% des bereits bezahlten Workshopbeitrages rückerstattet.

Zurück zur Übersicht

Bookings

Für diese Veranstaltung können keine Buchungen mehr vorgenommen werden