Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 28/03/2017
18:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Pasettistraße 63

Kategorien


Zurück zur Übersicht

Blitzfotografie mit Systemblitzgeräten


In diesem Workshop dreht sich alles um die Fotografie mit Systemblitzgeräten auf der Kamera und von der Kamera entfesselt. Es werden die Basics vermittelt, die man für gute Blitzfotografie braucht und wir werden im Studio auch verschiedene Portrait Setups mit mehreren Blitzgeräten erarbeiten, die einzelnen Blitzgeräte in der Leistung optimal aufeinander abstimmen, und zwar mit und ohne Blitzbelichtungsmesser.

Dieser Workshop ist für alle  Kamerasysteme geeignet. Wir werden über das Blitzen mit TTL-Automatik genauso sprechen, wie über das Blitzen mit komplett manuell zu bedienenden Blitzgeräten, die für sehr wenig Geld zu haben sind und für die meisten Fälle, wo man mehrere Blitzgeräte verwenden möchte meiner Meinung nach sogar viel besser geeignet sind, als TTL-gesteuerte Blitzgeräte. Zum Einsatz kommen dabei Blitzgeräte von Yongnuo, die in der Strobisten Szene sehr bekannt und beliebt sind und alles mitbringen, was man zum professionellen Blitzen mit mehreren Geräten braucht. Sie lassen sich ähnlich wie große Blitzanlagen bedienen und per Funk von der Kamera aus in der Leistung steuern. Was will man mehr?

Mit Systemblitzgeräten sind Aufnahmen ähnlich wie mit großem Studioequipment möglich. Auch im professionellen Bereich haben sich Systemblitzgeräte längst etabliert und es ist mit der heutigen Technik möglich, öfter mal das große Equipment zu Hause zu lassen.

Inhalte:

  • Physik des Lichts – Inverse Square Law
  • Was hat es mit der Leitzahl auf sich und wie muss man Leistungsangaben bei Blitzgeräten verstehen
  • Synchronzeit
  • TTL-Blitzautomatik
  • High Speed (FP, HSS,…) Blitzautomatik
  • Blitzen mit Automatikblenden
  • Manuelle Leistungsregelung
  • Blitzen auf den ersten und zweiten Verschlussvorhand
  • Blitzen mit langen Verschlusszeiten („Drag the shutter“)
  • Remotesteuerung von der Kamera aus am Beispiel Olympus (es werden 4 Systemblitze zur Verfügung stehen) für kleine Studiosetups
  • Das Yongnuo Blitzsystem, eine kostengünstige, aber sehr gute Alternative zu den Systemblitzgeräten der Kamerahersteller
  • Lichtformer für Systemblitzgeräte (Durchlichtschirm, Softboxen, Bouncer und Co.)
  • Leuchtenstative für Systemblitzgeräte
  • Portraitfotografie mit Systemblitzgeräten im Studio – Wir bauen ein Setup im Studio auf

Voraussetzungen:

  • Fotografie Grundlagenkenntnisse sind von Vorteil, aber nicht Voraussetzung
  • Dieser Workshop ist für alle Kameramarken geeignet, da die verwendeten Yongnuo Blitzgeräte mit allen Marken kompatibel sind
  • Bitte bringen Sie Ihre eigene digitale Spiegelreflex- oder Systemkamera mit
  • Falls vorhanden, bringen Sie bitte auch Ihren Systemblitze bzw. auch mehrere Systemblitze mit
  • Der Workshop ist auch für Jugendliche ab ca. 13 Jahren geeignet
  • Aufgeladenen Akku und Speicherkarte nicht vergessen

In unseren Fotoworkshops stehen mehrere Olympus-Kameras nebst Objektiven zur Verfügung, die leihweise genutzt werden können. Die Vergabe der Kameras erfolgt auf Anfrage, nach  Buchungseingang und ohne Gewähr. Die Nutzung ist kostenfrei. Bitte nehmen Sie Ihre eigene SD-Speicherkarte zum Workshop mit.


Workshopleiter:

  • Karl Grabherr | Fotografenmeister | Olympus Ambassador

Allgemeine Infos und Stornobedinungen:

  • Dieser Workshop findet ab 4 Teilnehmern statt. Falls der Termin nicht zustande kommt, erhalten Sie rechtzeitig eine Info per E-Mail und können dann entscheiden, ob Sie kostenlos auf einen anderen Termin umbuchen oder Ihren Workshopbeitrag rückerstattet haben wollen.
  • Bei Stornierung der Buchung bis zu 3 Wochen vor dem Workshoptermin werden 100% des bereits bezahlten Workshopbeitrages rückerstattet, danach können Sie entweder kostenlos auf einen anderen Termin umbuchen oder es werden 50% des bereits bezahlten Workshopbeitrages rückerstattet.

Zurück zur Übersicht

Bookings

Für diese Veranstaltung können keine Buchungen mehr vorgenommen werden