Am 12.10.2018 fand der FotoTag im VAZ St. Pölten statt, zu dem der Fotograf Viktor Nezhyba und Foto-Straub eingeladen hatten.

Ich war mit Martin Weissinger von Olympus Austria mit einem kleinen Messestand dabei und die Workshopteilnehmer konnten sich Olympus Kameras und Objektive zum Testen ausleihen. Das Interesse war groß und selbst so manche eingefleischte Vollformat FotografInnen konnten unseren OM-Ds nicht widerstehen.

Wie denn auch, denn die Bilder sprechen für sich. Aufgenommen habe ich die folgenden Fotos mit der E-M1 Mark II und dem M.ZUIKO DIGITAL ED 45mm f/1.2 Pro bei Offenblende.

Vielen Dank an unser Model Akinglifestyle für die tolle Zusammenarbeit!

In diesem Workshop erfährst Du alles über die grundlegenden technischen Zusammenhänge, die es Dir ermöglichen, Fotografie bewusst und mit dem notwendigen Know How zu betreiben.
Fotografie ist überhaupt nicht kompliziert, wenn man einmal die wichtigsten Grundkenntnisse verinnerlicht hat und man kann dann seiner Kreativität freien Lauf lassen, ohne von der Technik bevormundet zu werden.

Ich selbst habe mit 10 Jahren zu fotografieren begonnen und habe mir in der guten alten Analogzeit alles selbst beigebracht. Schon als Amateur habe ich mich intensiv mit professionellen Techniken beschäftigt, habe etliche Bücher gelesen und habe meine Fotos ausschließlich auf Diamaterial belichtet, das keinerlei Fehler verzeiht. Ich hatte anfangs viele Fehlschläge, mit der Zeit habe ich aber immer mehr dazugelernt und mein Können perfektioniert. Letztendlich habe mein Hobby zum Beruf gemacht und habe als Quereinsteiger die Fotografen Meisterprüfung abgelegt. Seit 2003 fotografiere ich nur noch digital und kann auch dahingehend auf einen sehr reichen Erfahrungsschatz zurückgreifen.

Dieser Workshop eignet sich sowohl für Analog-, als auch DigitalfotografInnen, da ich auch immer wieder Vergleiche zwischen beiden Welten bringe und verständlich erkläre. Im Grunde genommen hat sich nämlich bis auf das Aufnahmemedium nichts geändert!

Was mir persönlich besonders wichtig ist:

Ich bin Fotograf und kein Photoshoppograph!!! Also entstehen meine Fotos in der Kamera und nicht am PC. Erklärtes Ziel des Workshops ist daher, Fotos in der Kamera so perfekt hinzubekommen, dass eine nachträgliche Bildbearbeitung nur noch zur Optierung der Ergebnisse dient, aber keinesfalls dazu, Fehler, die beim Fotografieren gemacht wurden, auszubessern!

So sparen Sie bis zu € 650:

Um an der Bonusaktion teilzunehmen, wird der Kauf einer OM-D E-M1 Mark II vorausgesetzt. Der Bonus bei einem Kauf der Kamera beträgt € 200.

Zusammen mit der OM-D E-M1 Mark II können Sie für bis zu 3 nicht identische Objektive einen Bonus verlangen, wenn diese zusammen mit der Kamera erworben wurden (eine Rechnung).

Für jedes Objektiv erhalten Sie einen Bonus von € 150. Dafür müssen die Kamera und alle Objektive als einzelne Produkte und nicht in einem Kameraset erworben worden sein.

Wenn die Kamera in einem Set mit einem oder mehreren Objektiven erworben wurden kann der Bonus nur für die Kamera geltend gemacht werden.

Registration auf:  https://bonus.olympus.eu/

 

Im diesem Video, das ich vor kurzem gefunden habe, geht es um den Vergleich zwischen einer Vollformatkamera (Canon 5D MKIV) mit 30MP und einer MFT Kamera (Olympus  E-M1 Mark II) mit 20MP geht, wenn man 1m große Prints angefertigt und dann direkt nebeneinander vergleicht. Ein kleiner Nebenaspekt, der im Video aber nicht herauskommt ist, dass das Bild der E-M1 Mark II auf ein Seitenverhältnis von 3:2 beschnitten wird, was natürlich bedeutet, dass das die Auflösung noch einmal etwas weniger wird. Trotzdem schlägt sie sich im Vergleichstest sehr gut.


In diesem ganztägigen Workshop lernen Sie Ihre neue Olympus E-M1 Mark II so richtig kennen. Wir werden zusammen eine sinnvolle Grundkonfiguration der Funktionstasten durchführen, Display- und Sucheranzeigen optimieren, wir besprechen alle Funktionen bis ins Detail und ich zeige Ihnen, wie Sie sich schnell zurechtfinden, um alle Einstellungen ohne Umstände rasch durchzuführen und die Möglichkeiten dieser Top-Kamera voll auszuschöpfen  zu können.

Ich selbst fotografiere seit 2003 sowohl auftragsmäßig, als auch privat mit wenigen Ausnahmen ausschließlich mit digitalen Spiegelreflex- und Systemkameras von Olympus und kenne diese daher wie meine Westentasche. Seit 2015 bin ich Olympus Markenbotschafter. Profitieren Sie davon!

Inhalte:

  • Übersicht über die Bedienelemente am Kameragehäuse
  • Orientierung im Kameramenü und die wichtigen Kamerasettings
  • Optimale Belegung der  Funktionstasten für schnellere und einfachere Bedienung
  • Quickmenü am Touchdisplay für schnelle Einstellungen
  • Fotografieren mittels Touchbedienung am Display
  • Display und Sucher-Einstellungen für optimale Belichtungsvorschau vor der Aufnahme
  • Belichtungsmesserkalibrierung
  • Belichtungsmessmethoden – ESP, mittenbetonte Messung, Spot, Spot-HI, Spot-SH
  • Autofokus – S-AF, C-AF, Tracking, PreAF, MF, Fokusbegrenzug,…
  • ProCapture Fotografie mit Praxisbeispielen – Action einfangen, bevor Sie den Auslöser drücken
  • LiveBulb, LiveTime und LiveComposite
  • Zeitraffervideos
  • Focus Bracketing und Focus Stacking
  • WLAN – Fernsteuerung via Smartphone und Tablet, Bildübertragung, Geotagging
  • Tethered shooting – Praxistipps für Lightroom und Capture One User
  • …..

Voraussetzungen:

  • Bitte bringen Sie Ihre Olympus E-M1 Mark II und Ihre Wechselobjektive zum Workshop mit
  • Aufgeladenen Akku und Speicherkarte nicht vergessen

In unseren Fotoworkshops stehen mehrere Olympus-Kameras nebst Objektiven zur Verfügung, die leihweise genutzt werden können. Die Vergabe der Kameras erfolgt auf Anfrage, nach Buchungseingang und ohne Gewähr. Die Nutzung ist kostenfrei. Bitte nehmen Sie Ihre eigene SD-Speicherkarte zum Workshop mit.


Workshopleiter:

  • Karl Grabherr | Fotografenmeister | Olympus Ambassador

Workshopbeitrag:

  • € 159,-

Veranstaltungsort und Buchung:

  • United Camera Foto Academy, Westbahnstraße 23a, 1070 Wien
  • Dieser Workshop wird in Kooperation mit der United Camera Foto Academy durchgeführt.
  • Buchen Sie bitte direkt über die Website der United Camera Foto Academy

Für die Olympus E-M1 Mark II gibt es jetzt auch eine Kameraplatte aus edlem Holz, die die Kamera etwas höher macht und damit griffiger für alle, die etwas größere Hände haben. Außerdem ist sie auch noch schön anzusehen.

Einziger Wermutstropfen: Man muss die Platte für den Akkutausch abnehmen

Und hier könnt ihr sie bestellen:

https://www.siolex.de/kamerataschen-transport/kamera-handgriffe/kameragriff-bodenplatte-fuer-olympus-om-d-e-m1-mark-ii-handmade-aus-walnuss-holz/a-87989380/



Ich habe die Grundeinstellungen meiner E-M1 Mark II noch einmal überarbeitet und bin auf ein paar nützliche Dinge gekommen, die die Arbeit mit dieser Kamera weiter vereinfachen und beschleunigen!

Diese Einstellungen stelle ich wieder kostenlos über meinen Downloadbereich als SET-File zur Verfügung. Nach dem Downlaod kann das SET-File mittels Olympus Camera Updater auf die eigene Kamera übertragen werden. Olympus User, die meinen E-M1 Mark II Intensivworkshop besuchen, erhalten einen tiefen Einblick in alle Einstellungen der Kamera und eine detaillierte Erklärung, warum ich gewisse Einstellungen mache und welchen Vorteil sie bieten.

Die wichtigsten Einstellungen, die sich von den Werkseinstellungen der Kamera unterscheiden, sind im Folgenden kurz zusammengefasst:

Autofokus:

  • Fokussiert wird in allen Modi (S-AF, C-AF und MF) über die AEL/AFL Taste auf der Kamerarückseite (Backbutton Fokus), was speziell in der Tierfotografie, Sportfotografie und auch allgemein den Vorteil hat, dass der Autofokus vom Auslöser getrennt ist.
  • Über den FN-Schalter kann zwischen 2 Fokusmodi gewechselt werden (z.B. Pos1 S-AF und Pos2 C-AF), wobei die Wahl der Fokusmethode in beiden Schalterstellungen frei wählbar ist. Der Vorteil dieser Methode ist, dass man z.B. für S-AF ein einzelnes AF-Feld wählen kann und im C-AF Modus z.B. die 9er Gruppe. Schaltet man dann mittels FN-Schalter zwischen S-AF und C-AF um, werden auch die AF-Felder entsprechend mit umgeschaltet. Um die Fokusmethode in den beiden Schalterstellungen zu definieren, den Fn-Schalter auf Position 1 stellen und anschließend über das SCP (Super Control Panel) S-AF Einstellen. Auch die Anzahl und Position der Fokusfelder kann jetzt gewählt werden und bleibt für diese Schalterstellung gespeichert. Danach den Hebel auf Position 2 stellen und z.B. C-AF mit allen Fokusfeldern einstellen. Jetzt kann man zwischen beiden Fokusmethoden hin und her schalten.
  • Die C-AF Empfindlichkeit ist auf +2 eingestellt, damit der Autofokus bei bewegten Motiven möglichst rasch reagiert. Diese Einstellung ist meine Defaulteinstellung und wird nach ein paar ersten Testaufnahmen evtl. noch an das jeweilige Motiv adaptiert um die Nachfokussierung bewegter Motive in verschiedenen Aufnahmesituationen zu optimieren.

Belichtungsmessung:

  • Da alle OM-Ds um ca. 1/3 EV-Stufe zu dunkel belichten, habe ich die Belichtungsjustage in allen Messmethoden auf +2/6 eingestellt. Damit wird die Belichtungsmessung noch exakter. Nimmt  man eine Graukarte formatfüllend auf und blendet das Luminanzhistogramm ein, so zeigt das Histogramm nach dieser Einstellung einen schmalen Spike in der Mitte des Histogramms, was Mittelgrau im Motiv entspricht. Mit den Defaulteinstellungen liegt dieser Spike etwas links von der Histogramm-Mitte.
  • Die Spotmessung bezieht sich auf den kleinen Kreis, der in der Suchermitte angezeigt wird und ist nicht mit den Autofokusfeldern verknüpft, wie das ab Werk der Fall ist.

Tastenbelegung:

  • Fn1: Testbild
  • Fn2: Vergrößerung (Lupe)
  • Video-Aufnahmetaste: ISO Einstellung über vorderes Einstellrad, WB Einstellung über hinteres Einstellrad
  • AEL/AFL: bleibt unverändert
  • FN-Schalter: Schaltet zwischen 2 frei wählbaren Fokussiermethoden um, wobei auch die Anzahl und Position der Fokusfelder für beide Fokusmethoden frei gewählt werden kann
  • Obere Taste vorne neben Handgriff:  FlickerScan
  • Untere Taste vorne neben Handgriff: Ab-/Aufblendtaste mit Haltefunktion, d.h. wird die Taste 1x gedrückt, wird das Objektiv auf den eingestellten Blendenwert geschlossen bzw. geöffnet und die Ausdehnung der Schärfentiefe kann auf dem Monitor bzw. im EVF beurteilt werden. Durch nochmaliges Drücken der Taste wird die Funktion wieder aufgehoben
  • Cursortasten (rechts, links, oben, unten):
    • Schritt 1: Drückt man auf eine der 4 Cursortasten, werden die Fokusfelder angezeigt.
    • Schritt 2: Drückt man anschließend auf die obere oder untere Cursortaste, so kann man die Größe und Anzahl der Autofokusfelder auswählen. Drückt man die linke oder rechte Cursortaste, kann man die Gesichtserkennung deaktivieren oder die Art der Gesichtserkennung einstellen.
  • Position des/der Autofokusfelder ändern:
    • Schritt 1: Drücken Sie eine der 4 Cursortasten, um die Fokuksfelder anzuzeigen
    • Schritt 2: Mittels vorderem Einstellrad können nun die Autofokusfelder nach rechts oder links verschoben werden. Mittels hinterem Einstellrad können die Autofokusfelder nach oben oder unten verschoben werden.

Blitzen mit elektronischem Verschluss:

Blitzen im Silent Mode (elektronischer Verschluss) ist aktiviert (werkseitig deaktiviert). Die kürzeste Synchronzeit beim Blitzen mit elektronischem Verschluss ist aus technischen Gründen auf 1/50sec. begrenzt. Mit dieser Einstellung ist es auch möglich, z.B. Fokus Stacks, die immer mittels elektronischem Verschluss erstellt werden, auch mit einem Systemblitz oder Studioblitz durchzuführen. Weiters ist es damit auch möglich, HighRes Aufnahmen mit Blitz zu erstellen, z.B. in der Produktfotografie.

HighRes Modus:

Aufnahmen im HighRes Modus wurden aktiviert. Mit Werkseinstellungen ist eine HighRes Aufnahme nicht möglich.

JPG Aufnahmen:

Für JPG Aufnahmen habe ich die JPG-Kompression auf das mögliche Minimum reduziert. Die Files werden dadurch natürlich etwas größer. Weiters ist die Entrauschung von JPG Aufnahmen deaktiviert. Das Ergebnis sind detailreiche JPG Aufnahmen ohne Kompressionsartefakte. Dadurch dass die Entrauschung deaktiviert ist, kommt es bei hohen ISO-Einstellungen natürlich zu einem moderaten Bildrauschen (Helligkeitsrauschen), das jedoch dem Korn analoger Filme sehr ähnlich ist. Ich habe lieber etwas Rauschen im Bild als glattgebügelte Fotos, denen es an Detailzeichnung fehlt. Außerdem sieht man das Rauschen im Druck so gut wie nicht mehr, bzw. ähneln die Fotos eher analogen Vergrößerungen.

 

Wer eine Olympus E-M1 Mark II besitzt, steht mit dem Professional Service niemals im Regen. Je nachdem für welches Service Paket man sich entscheidet, dauert ein Komplettservice oder eine Reparatur gerade einmal 3 oder 5 Tage und in der Zwischenzeit erhält man sogar ein Leihgerät (Elite Paket).

Was ich besonders toll finde………die Kamera wird sogar zu Hause abgeholt! So muss Professional Service aussehen!

Für alle Tauchsportbegeisterten veranstaltet Tauchsport Lorenc am 10.6.2018 eine Schatzsuche im Neufeldersee. Mit dabei bin ich mit einem kleinen Olympus Stand und werde dort Unterwassergehäuse von Olympus präsentieren.

Wer an der Schatzsuche von Tauchsport Lorenz teilnehmen möchte und/oder sich auch gleich über die tollen Unterwassergehäuse von Olympus informieren möchte, findet alle Infos dazu auf der Homepage von Tauchsport Lorenc und ich würde mich freuen, wenn wir uns sehen.

Den MENGS Nachbau der RRS-Schiene für die E-M1 Mark II gibt es jetzt auf Ebay zu bestellen



Wenn man anderen Fotografen beim abendlichen Heurigenbesuch erzählt, dass man mit dem 800er Makroaufnahmen gemacht hat, könnte es sein, dass diese in schallendes Gelächter ausbrechen und einem den Vogel zeigen.

Dass genau solche Aufnahmen aber mit einer Olympus OM-D oder PEN und dem M.Zuiko 300mm f4.0 IS Pro samt MC14 Telekonverter, doch möglich sind, soll das Titelbild dieses Beitrags beweisen. Der Vorteil dieses einzigartigen Objektivs ist dabei die für diese Brennweite extrem kurze Naheinstellgrenze von gerade einmal 1,4m (in Worten „einskommavier“ Meter) und das auch mit Konverter, sowie die hervorragende Abbildungsleistung schon ab Offenblende, wiederum mit Konverter. Das i-Tüpferl liefert dazu noch der rasend schnelle und extrem genaue Autofokus und der geniale Sync-IS Bildstabilisator, der es ermöglicht, solche Aufnahmen bei genügend Licht auch einmal locker aus der Hand zu fotografieren.

Wer dieses Objektiv noch nicht hat, es aber brennend gerne einmal testen möchte, kann es sich im Zuge der TEST & WOW Aktion von Olympus ausleihen. Aber Achtung! Nicht nur der Preis ist heiß, sondern auch der Klebstofffaktor, der diesem Objektiv anhaftet, sobald man es einmal in die Hand genommen hat und die ersten Fotos auf dem Kameradisplay bestaunen kann.


Heute aufgeschnappt auf www.43rumors.com – Man darf gespannt sein, ob und wie sich diese Entwicklung auf zukünftige Digitalkameras auswirken wird!

Originaltext www.depreview.com:

A new Olympus paper discloses the details about the “Multiband Imaging CMOS Image Sensor with Multi-Storied Photodiode Structure“:

“We developed a multiband imaging CMOS image sensor (CIS) with a multi-storied photodiode structure, which comprises two photodiode (PD) arrays that capture two different images, visible red, green, and blue (RGB) and near infrared (NIR) images at the same time. The sensor enables us to capture a wide variety of multiband images which is not limited to conventional visible RGB images taken with a Bayer filter or to invisible NIR images. Its wiring layers between two PD arrays can have an optically optimized effect by modifying its material and thickness on the bottom PD array. The incident light angle on the bottom PD depends on the thickness and structure of the wiring and bonding layer, and the structure can act as an optical filter. Its wide-range sensitivity and optimized optical filtering structure enable us to create the images of specific bands of light waves in addition to visible RGB images without designated pixels for IR among same pixel arrays without additional optical components. Our sensor will push the envelope of capturing a wide variety of multiband images.”

As usual with those papers…we don’t know if such tech will be used on future Olympus cameras. but it shows Olympus is working to develop their own sensor tech.


Am 3. Mai 2018 findet wieder unser Olympus Usertreffen in der Steirischen Botschaft in Wien 3 statt, zu dem ich Euch recht herzlich einlade.

Dieses Mal haben wir gleich 2 Ehrengäste, nämlich Nils Häußler von Olympus Hamburg und Martin Weissinger von Olympus Österreich. Ich freue mich, dass sich beide Herren Zeit nehmen um zu unserem Treffen zu kommen.

Dieses Mal gibt es ausnahmsweise keine Terminumfrage über Doodle, da Nils Häußler extra aus Hamburg anreist, um bei unserem Treffen dabei zu sein und nachdem ich die Gelegenheit nicht verpassen wollte, habe ich mich einfach nach seinem Terminkalender gerichtet und würde mich freuen, wenn trotz kurzfristiger Ankündigung wieder so viele kommen wie beim letzten Mal.


Frühling ist Reisezeit und da sollte es natürlich nicht an der perfekten Ausrüstung fehlen, um Ihre Erfahrungen und Erlebnisse vor Ort einzufangen!

Beim Kauf einer OM-D E-M1 Mark II erhalten Sie kostenlos einen HLD-9 Batteriegriff dazu. Der Handgriff bietet Ihnen noch mehr ergonomischen Halt und zusätzliche Akkuleistung beim Fotografieren

Seit dem 1. April erhalten Sie beim Kauf aller E-M1 Mark II Kitvarianten, wie dem 12-40mm, dem 12-100mm Kit oder dem Double Zoom Kit, nach erfolgreicher Registrierung einen HLD-9.

Teilnahmebedingungen:

1. Olympus Deutschland GmbH, Amsinckstraße 63, 20097 Hamburg, (im Folgenden „Olympus“ genannt) führt eine Aktion durch.

2. Die Aktion gilt für den Kauf einer OM-D E-M1 Mark II, sofern diese zwischen dem 01.04.2018 und 31.05.2018 erworben wird. Zur Teilnahme an der Aktion ist es erforderlich, dass das auf dem Kaufbeleg ausgewiesene Kaufdatum innerhalb des genannten Zeitraums liegt. Die Anforderung der unter 3. genannten Leistung muss bis zum 30.06.2018 erfolgen. Einsendungen nach diesem Datum können nicht mehr berücksichtigt werden.

3. Beim Kauf eines der unten genannten Produkte wird dem Kunden kostenlos ein Olympus HLD-9 Batteriegriff (UVP: 299,00€) zugeschickt.

4. Eines der folgenden Produkte muss im Aktionszeitraum gekauft werden, um den kostenlosen Olympus HLD-9  Batteriegriff zu erhalten:

  • OM-D E-M1 Mark II Gehäuse
  • OM-D E-M1 Mark II schwarz inkl. 12-40mm PRO
  • OM-D E-M1 Mark II schwarz inkl. 12-100mm PRO Objektiv
  • OM-D E-M1 Mark II (DZK) 12-40mm PRO & 40-150mm Pro Objektiv

5. Für die Teilnahme an der Aktion ist es erforderlich, dass es sich um den Erwerb von Neuware handelt und diese sowohl in den nachfolgend abschließend genannten Ländern erworben wurde, als auch der kostenlose Batteriegriff aus einem dieser angefordert wird: Deutschland, Niederlande, Österreich, Schweiz.

Teilnehmer müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben und ihren Wohnsitz in einem der genannten Länder haben. Außerdem ist für die Teilnahme eine aktuelle Postanschrift in dem Land, in dem der Kauf getätigt wurde, notwendig.

6. Diese Aktion gilt nur für Produkte, die bei authorisierten Olympus Händlern erworben wurden hier

7. Für gebrauchte Produkte und für importierte Produkte gewährt Olympus keine Leistungen. Dopplungen von Namen, Seriennummern und/oder Postanschriften werden automatisch überprüft.

8. Der kostenlose Batteriegriff HLD-9 kann ausschließlich über diese Webseite angefordert werden: bonus.olympus.eu.

9. Zur Anforderung des kostenlosen Batteriegriffs HLD-9 muss der Teilnehmer alle mit einem Sternchen markierten Felder des Online-Formulars ausfüllen. Vorname, Nachname und Adresse müssen ausgefüllt werden, um den Versand veranlassen und die Identität des Teilnehmers überprüfen zu können. Die E-Mail-Adresse wird verwendet, um den Teilnehmer über den Status der Aktion zu informieren und um bei fehlenden oder fehlerhaften Daten Kontakt aufzunehmen. Die Seriennummer des Produkts wird von Olympus überprüft. Außerdem muss der Kaufbeleg des Produkts in vollständiger und lesbarer Form hochgeladen werden.

10 Das Abonnieren des Olympus Newsletter ist verpflichtend, um an dieser Promotion teilzunehmen. Das Abmelden des Newsletters ist jederzeit möglich.

11. Mit der Durchführung dieser Aktion hat Olympus die folgende Verkaufsförderungsagentur (im Folgenden „Agentur“ genannt) beauftragt:

Sales Promotions
IDA Business & Technology Park,
Ring Road, Kilkenny,
Ireland

Die Agentur ist befugt, alle im Zuge dieser Aktion übermittelten Daten entsprechend dem geltenden Datenschutzgesetz zu verarbeiten, zu sichten und zu speichern.

12. Datenschutz: Alle im Zuge dieser Aktion gesammelten Daten werden von Olympus und von der Agentur ausschließlich zum Zweck dieser Aktion verwendet. Die Daten werden vertraulich behandelt und werden an Dritte weder weitergegeben noch vermietet oder verkauft. Ihre Postanschrift und Bankdaten werden 6 Monate nach Abschluss dieser Aktion aus unserer Datenbank gelöscht.

13. Nach der Registrierung werden Teilnehmer automatisch per E-Mail darüber benachrichtigt, dass die Anforderung für den Batteriegriff eingegangen ist und überprüft wird.

14. Bis zum postalischen Versand können bis zu 30 Tage vergehen.

15. Bei der Aktion wird nur der jeweilige Erstkäufer berücksichtigt. Die Aktion ist auf eine Teilnahme pro Person beschränkt. Mehrfache Anforderungen eines Batteriegriffs -8durch Unternehmen, Organisationen und Institutionen sowie durch Vertriebspartner) sind von diesem Angebot ebenfalls ausgeschlossen.

16. Diese Aktion ist nicht mit anderen Verkaufsaktionen von Olympus kombinierbar.

17. Olympus behält sich das Recht vor, Anforderungen zurückzuweisen, falls keine Mehrwertsteuer gezahlt wurde.

18. Olympus behält sich das Recht vor, Anforderungen zurückzuweisen, die fehlerhaft oder unzutreffend sind. Beschädigte, unleserliche oder unvollständige Anforderungen und Kaufbelege sind nicht gültig.

19. An den Händler zurückgegebene Produkte sind von der Aktion ausgeschlossen. Olympus behält sich das Recht vor, anhand der Seriennummer zu überprüfen, ob ein Produkt an den Händler zurückgegeben wurde. Bei Rückgabe des Produktes muss der Batteriegriff vom Kunden an Olympus zurückerstattet werden.

20. Olympus ist bei Nichterfüllung dieses Angebots nicht haftbar, falls höhere Gewalt die Erfüllung verhindert bzw. falls ohne Verschulden einer der Parteien die zufriedenstellende Erfüllung des Angebots nicht mehr möglich ist.

21. Olympus behält sich das Recht vor, die Aktion jederzeit zu beenden.

22. Falls Sie Fragen zu dieser Aktion haben, senden Sie bitte eine E-Mail an: OLYMPUS@sales-promotions.com.

23. Die Produkte, auf die sich dieses Aktionsangebot bezieht, sind nur entsprechend der jeweiligen Lagerbestände verfügbar. Olympus übernimmt keine Verantwortung, falls Händler Aktionsware nicht innerhalb des Aktionszeitraums liefern können.

24. Mit dem Einreichen einer Anforderung für den kostenlosen Batteriegriff erklärt sich der Teilnehmer mit diesen Bedingungen einverstanden und erklärt ferner, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben und korrekte sowie vollständige Angaben gemacht zu haben.


Dieser Einsteiger Fotokurs richtet sich an alle, die eine OLYMPUS Systemkamera besitzen oder kaufen wollen. Sie lernen die Möglichkeiten, Ihre OLYMPUS OMD besser einzusetzen.

Sollten Sie noch keine OLYMPUS Systemkamera besitzen, können wir Ihnen für diesen Kurs auch eine Kamera zum Probieren zur Verfügung stellen. Diesen Wunsch bitte bei der Anmeldung mit anmerken.
Vorkenntnisse sind für diesen Fotokurs nicht erforderlich.

Sie werden mit der Kameratechnik, den Einstellungen und dem Aufnahmeprogrammen vertraut gemacht.
Dabei geht es aber auch um das Verstehen von Blende, Verschlusszeit und ISO.
Sie lernen die richtigen  Kameraeinstellungen für verschiedene Motive  und  die Optimierung der Farbdarstellung direkt an der Kamera,  ohne langwierige Nachbearbeitung am PC zu Hause, kennen.
Im praktischen Teil werden die wichtigsten Aufnahmesituationen trainiert und die Einstellungen und Handhabung Ihrer Kamera geübt.
Dieser Kurs  gibt Ihnen das Grundgerüst für alle wichtigen fotografischen Aufnahmesituationen.

Die Lehrinhalte bei diesem OLYMPUS Kurs sind speziell abgestimmt auf die OLYMPUS OMD Modelle. Bei diesem Kurs haben Sie auch die Möglichkeit, verschiedene OLYMPUS Objektive zu testen.

 Lehrinhalte:

  • Grundlagen der Belichtung, Blende, Zeit, ISO
  • Kleine Objektivkunde
  • Ultraschnelles Autofokussystem
  • Weißabgleich
  • Farbe und Kontrast
  • Wichtige Basiseinstellungen
  • Die Aufnahmeprogramme der OLYMPUS OMD Serie
  • Belichtungskorrekturen
  • Kleine Objektivkunde
  • LiveBulb und Live Time
  • Bildaufbau,Bildgestaltung
  • Praktischer Übungsteil

Als Abschluss werden wir die in der Praxis gemachten Aufnahmen bei einer gemeinsamen Bildbesprechung anaylsieren.


In unseren Fotoworkshops stehen mehrere Olympus-Kameras nebst Objektiven zur Verfügung, die leihweise genutzt werden können. Die Vergabe der Kameras erfolgt auf Anfrage, nach Buchungseingang und ohne Gewähr. Die Nutzung ist kostenfrei. Bitte nehmen Sie Ihre eigene SD-Speicherkarte zum Workshop mit.


Workshopleiter:

  • Karl Grabherr | Fotografenmeister | Olympus Ambassador

Workshopbeitrag:

  • € 165,-

Veranstaltungsort und Buchung:

  • Wiener Fotoschule, Reithofferplatz 16/5, 1150 Wien, +43 1 924 75 98
  • Dieser Workshop wird in Kooperation mit der Wiener Fotoschule durchgeführt.
  • Bitte buchen Sie diesen Workshop direkt über die Homepage der Wiener Fotoschule