Am Donnerstag, den 20. Juli 2017 findet wieder eine 5 stündige Sonderführung für Fotografen im Atomkraftwerk Zwentendorf statt und es gibt noch 1 freien Platz!

Zwentendorf ist das weltweit einzige voll ausgestattete Atomkraftwerk der Welt, das völlig gefahrlos begangen werden kann und in dieser exklusiven 5-stündigen Sonderführung mit 2 fachkundigen Guides haben wir die Möglichkeit, bis ins tiefste Innere des Kraftwerks vorzudringen und ungestört von anderen Besuchern eindrucksvolle Fotos zu machen. Diese Führung ist natürlich nicht nur für Fotografen und Fotografinnen geeignet, sondern für jeden, der einmal die Möglichkeit sucht zu erfahren, wie ein Atomkraftwerk aufgebaut ist und funktioniert.


Für die exklusive, 5 stündige Sonderführung für FotografInnen im Atomkraftwerk Zwentendorf am 20. Juli 2017 gibt es noch 3 Plätze zu vergeben. Wer bei diesem Termin noch dabei sein möchte, soll bitte so rasch wie möglich buchen, damit ich den Termin bei der EVN fixieren kann. Anmeldeschluss ist der 20.06.2017 !!

Die nächste Möglichkeit, an dieser exklusiven Sonderführung teilzunehmen, gibt es erst wieder am 12. Oktober 2017



Falls Sie sich schon immer gefragt habt, wie ein Atomkraftwerk von innen aussieht, haben Sie bei dieser 5-stündigen Sonderführung die Gelegenheit, alles über die Technik in einem Atomkraftwerk zu erfahren und ausgiebig und vor allem exklusiv in einer kleinen Gruppe dort zu fotografieren. Wir haben das AKW 5 Stunden für uns alleine und werden von 2 sehr netten und sachkundigen Guides in die tiefsten Tiefen des Reaktors geführt. Wer kann schon von sich sagen, dass er einmal in einem Atomreaktor gestanden hat?

Das Atomkraftwerk Zwentendorf ist das weltweit einzige Atomkraftwerk, das völlig gefahrlos begangen werden kann, weil es zwar gebaut wurde, danach aber aufgrund einer Volksbefragung bei der sich die österreichische Bevölkerung mit 51 zu 49 Prozent gegen die Atomkraft in Österreich ausgesprochen hat, nie in Betrieb gegangen ist. Dabei waren selbst die Brennstäbe schon geliefert und man hätte nur noch einschalten müssen.

Es ist auch heute noch (fast) vollständig ausgestattet und wird die meiste Zeit des Jahres an eine deutsche Kraftwerkschule vermietet, damit Techniker von baugleichen AKWs gefahrlos ihre Fertigkeiten trainieren können. Selbst Techniker aus Japan kommen zum Training nach Zwentendorf!

Jeden Freitag finden Führungen mit Gruppen bis zu 30 Personen statt, die sogar kostenlos sind. Jedoch dauern diese Führungen gerade einmal 1,5 Stunden und man hat so gut wie keine Zeit zum Fotografieren. Außerdem stehen einem die anderen Besucher ständig im Weg herum. Leider muss man sich außerdem ein halbes Jahr vor der eigentlichen Führung anmelden, damit man überhaupt einen Platz bekommt.

Bei dieser exklusiven Sonderführung, die ich in Kooperation mit der EVN veranstalte, gehört das AKW für 5 Stunden ausschließlich uns und wir können uns wie gesagt alles, aber auch wirklich alles genau ansehen und ausgiebig fotografieren.


Inhalte:

  • Führung mit zwei EVN Mitarbeitern durch das AKW
  • Informationen zu Geschichte, Technik und aktuelle Verwendung des AKW
  • Fotografischer Support durch Karl Grabherr
  • Anschließender Ausklang der Veranstaltung in einem Lokal direkt neben dem AKW

Workshopleiter:

  • Karl Grabherr | Fotografenmeister


Am 18. Mai 2017 findet die nächste Sonderführung für Fotografen im Atomkraftwerk Zwentendorf statt. Anmeldeschluss ist Montag, der 8.5.!!!

In einer kleinen Gruppe von maximal 8 Teilnehmern führen uns 2 fachkundige Guides durch das Atomkraftwerk, erklären uns technische Details über die Funktionsweise eines Atomreaktors und wir haben ganze 5 Stunden ausgiebig Zeit alles in Ruhe zu fotografieren. Bei dieser Sonderführung kommen wir auch in Winkel und Ecken, die normalen Besuchern, die eine 1,5 stündige Führung machen, vorbehalten bleiben und können mit Stativ fotografieren, ohne einander im Weg zu stehen. Die Fotos dürfen anschließend für nicht kommerzielle Zwecke verwendet werden.

Wer noch an der Sonderführung am 18. Mai teilnehmen will, sollte sich bitte noch diese Woche anmelden, da ich Anfang nächster Woche bei der EVN fix zusagen, oder den Termin absagen muss.  Dieser Workshop kann aus Kostengründen nur stattfinden, wenn er ausgebucht ist, da die Miete durch die EVN pauschal verrechnet wird. Derzeit sind noch 3 Plätze frei. Die nächste Sonderführung findet erst wieder am 20. Juli und die letzte im heurigen Jahr am 12. Oktober statt.

Diejenigen Teilnehmer, die sich bereits für den 18. Mai angemeldet haben, ersuche ich, als Option den 20. Juli oder 12. Oktober im Kalender zu überprüfen und mir bitte per Mail Bescheid zu sagen. Weitere Informationen folgen nächste Woche und ich würde mich freuen, wenn auch dieser Termin wieder zustande kommt.



Zum Gustoholen gibt es hier noch ein paar Impressionen vom der letzten Sonderführung im April.
Die Fotos sind alle mit der Olympus E-M1 Mark II bei ISO 1600 und dem m.Zuiko Pro 7-14mm aus der Hand entstanden. Ich hatte nicht einmal ein Stativ dabei. Die Belichtungszeit lag dabei einige Male im Bereich von 1/2 Sekunde bis 2 Sekunden. Der Stabilisator hat ganze Arbeit geleistet!


Für die Sonderführung für Fotografen im Atomkraftwerk Zwentendorf am 6. April 2017 ist wegen eines familiär bedingten Ausfalls eines Teilnehmers ein Platz frei geworden.

Wenn Sie an diesem Workshop Interesse haben und es sich zeitlich so kurzfristig noch einrichten können, dabei zu sein, buchen Sie bitte mit der 10% Rabattoption!!!

Alle Detailinformationen und die Möglichkeit zur Buchung dieses Workshops finden Sie HIER (bitte anklicken)


Die Sonderführung für FotografInnen ins Atomkraftwerk Zwentendorf am 6. April 2017 ist bereits ausgebucht und findet daher sicher statt. Vielen Dank für das große Interesse!

Für alle, die diesen Termin verpasst haben, gibt es folgende Alternativtermine.

Eventuell wird es im Herbst noch einen weiteren Termin geben. Dieser steht aber erst Mitte des Jahres fest.


Die Sonderführung für FotografInnen ins Atomkraftwerk Zwentendorf am 6. April 2017 ist bereits ausgebucht und findet daher sicher statt. Vielen Dank für das große Interesse!

Für alle, die diesen Termin verpasst haben, gibt es folgende Alternativtermine.

Eventuell wird es im Herbst noch einen weiteren Termin geben. Dieser steht aber erst Mitte des Jahres fest.


Am 6. April 2017 findet die erste Fotoexkursion ins Atomkraftwerk Zwentendorf im heurigen Jahr statt und so wie im letzten Jahr ist diese Veranstaltung sehr beliebt. Aus diesem Grund sind auch nur noch 2 Plätze für diesen Termin frei. Wer also im April noch dabei sein will, sollte sich so rasch wie möglich einen Platz sichern.

Alle Detailinformationen und die Möglichkeit zur Buchung dieser Fotoexkursion finden Sie HIER (bitte anklicken). Anmeldeschluss ist aus organisatorischen Gründen der 31.01.2017

Weitere Führungen sind zu folgenden Terminen geplant: