, ,

04.06.2017 – Motorsportfotografie Workshop – Automobilslalom Staatsmeisterschaft


Automobilslalom war früher, als Kartsport noch nicht verbreitet war, der Einstieg in den Motorsport. Heute wird die ÖM in 3 Klassen ausgefahren. In der Klasse Street treten Fahrzeuge an welche serienmäßig sind und Straßenzulassung besitzen. Handelt es sich um modifizierte Fahrzeuge (Fahrwerk, Motor etc.) die so noch straßenzugelassen sind befinden wir uns der der Klasse Sport. Keine Chance auf Straßenzulassung haben Fahrzeuge der Klasse Race.
Sie alle absolvieren 1-2 Trainingsläufe und anschließend dann getrennt nach Klassen jeweils 3 Rennläufe.
Bei der vom ARBÖ Club Steyr ausgesteckten Strecke handelt es sich um einen absolut unüblichen Kurs. Dieser befindet sich auf dem terrassenförmigen Parkplatz vom MAN Werk Steyr.

Für Fotografen bieten sich im Slalomsport sehr ungewöhnliche Perspektiven, die ganze Dynamik des Sports wird sichtbar, die Fahrwerke arbeiten….
Brennweite von mehr als 150mm (bei Vollformat) sind bei diesem Renntag nicht erforderlich. Solange das Wetter stabil bleibt ist die Fotografie im Slalomsport ideal um in den Rennpausen seine Fotos zu sichten, Fehler können im nächsten Rennlauf verbessert werden, Motive sind also durchaus reproduzierbar.

Der Slalomsport ist sehr Zuschauer- und Fotografenfreundlich, das Fahrerlager ist offen zugänglich, die Fahrer geben bereitwillig Auskunft, die Fahrzeuge können auch im Detail fotografiert werden.

Mit Dirk Hartung steht als Coach bei diesem Workshop der offizielle Fotograf der Slalom-Staatsmeisterschaft bereit. Er wird im Vorfeld die fotografischen Besonderheiten in dieser Sportart besprechen, außerdem hilft er dabei gute und sichere Fotostandpunkte zu finden. Dieser Workshop ist die ideale Gelegenheit erste Erfahrungen in der Motorsport-Fotografie zu sammeln. Dirk Hartung ermöglicht uns durch seine langjährige Erfahrung im Motorsport und die entsprechenden Kontakte direkt vorne dabei zu sein und eine Akkreditierung zu bekommen.